Meisterschaft 2018


Bericht ÖPBV | Autor: Michael Neumann, Mag


CAP Hörbranz verteidigt Titel erfolgreich!


Bereits zum dritten Mal –nach 1991 und dem Vorjahr- holt der CAP Hörbranz den Bundesligatitel „ins Ländle“.


In einem spannendem Play-off Endspiel gegen das Team Pool X-Press Innsbruck verteidigte Club Austria Pool Hörbranz in der Formation Dominik Ostermann, Mario He, Thomas Knittel, Andreas Österle und Marcel Kosta ihren Titel aus dem Vorjahr.


Am zweitägigen Bundesligafinalwochenende trafen die besten acht Teams, jeweils vier der beiden Conferences Nord/West und Süd/Ost, in Salzburg-Wals aufeinander. Auf ihrem Weg ins Finale besiegten die Vorarlberger im Viertelfinale den Vorjahresfinalgegner La Palma Wr. Neustadt knapp mit 5:3 und im Halbfinale die Mannschaft von Brot&Spiele Graz mit 5:2.


Die Tiroler fegten im Viertelfinale über PBC Pooldogs Wien mit 5:0 hinweg ehe sie im Halbfinale das Team von PBC Union Wien mit 5:2 abfertigten.

Aufgrund der eindeutigen Viertel- und Halbfinalergebnisse sowie des Umstandes, dass die Tiroler den Grunddurchgang vor den Vorarlberger beendeten, ließ die Favoritenrolle in Richtung der Tiroler pendeln.


Nach dem ersten Durchgang noch gleichauf (2:2) drehten die Hörbranzer rund um den in Europaranglistenführenden Mario He im zweiten Abschnitt auf, gaben kein Match mehr ab, und siegten vorzeitig mit 5:2. Obwohl das Ergebnis eindeutig klingt war es eine knappe und hochstehende Begegnung da die Tiroler zwei Matches mit nur einem Game Unterschied abgeben mussten.

 

Endstand Bundesligasaison 2017/18:

1.        und Bundesligameister 2018 – Club Austria Pool (CAP) Hörbranz

2.        Pool X-Press Innsbruck

3.        Brot&Spiele Graz, PBC Union Wien

5.        BC La Palma Wr. Neustadt, PBC Fair-Play Wolfsberg, BV Viking Vöcklabruck, PBC Pooldogs Wien

 




Bilder von der Meisterfeier


 



 




Zum Bearbeiten der Überschrift klicken: Warum Sie uns wählen sollten


 




Meisterschaft 2017


 

Presseaussendung Österreichische Billard Union (ÖBU)

CAP Hörbranz neuer Meister in der Austria Pool Billard Bundesliga Zweiter Titelgewinn nach 26-jähriger Durststrecke

 

Salzburg. Club Austria Pool (CAP) Hörbranz ist neuer Meister der Austria Pool Billard Bundesliga. Die Vorarlberger bezwangen beim Bundesligafinale im Salzburger Billardmekka „Kugelrund“ in Wals in der Formation Mario He, Andreas Österle, Dominik Gradisnik, Thomas Knittel und Martin Kempter den direkten Konkurrenten La Palma Wiener Neustadt  (Jakub Koniar, Jaroslav Polach, Michael Stark, Thomas Radakovits) in einem hochspannenden Endspiel mit 5-4 und sicherten sich damit zum zweiten Mal nach 1990/91 den Titel.

Zu den Matchwinnern avancierten dabei der Tiroler „Legionär“ Thomas Knittel und Routinier Martin Kempter. Nach einem zwischenzeitlichen 1-3 Rückstand sorgte Knittel im 8er Ball mit einem 7-6 Erfolg gegen den Slovaken Jakub Koniar für den wichtigen 4-4 Ausgleich, womit die Leiblachtaler ein finales „Best of Five“ 9erBall Shoot-Out erzwangen.
 
Dort sorgte dann Kempter für das entscheidende 3-1 und fixierte damit den Siegpunkt zum 5-4, der sein Team und die zahlreichen mitgereisten Fans in einen wahren Freudentaumel versetzte.
 
CAP Eigenbauspieler und Mannschaftsführer Dominik Gradisnik war überglücklich: „Wahnsinn, wie wir uns hier nach dem Rückstand noch zurückgebissen haben, das war einfach unglaublich. Vor allem Thomas, der ja in seinem ersten Spiel (Anm. 8-9 Niederlage im 9er Ball gg. Michael Stark) noch den entscheidenden 9er-Ball verschossen hat. Wie er seinen 4-6 Rückstand im 8er Ball noch gedreht hat – einfach mental saustark!
 
Aber auch die Unterstützung unserer Fans, die die weite Reise mit uns gemeinsam angetreten sind. Das hat uns  in den entscheidenden Momenten den extra Schub gegeben. Die Atmosphäre war gewaltig. Man muss aber auch klar sagen, dass Wr. Neustadt ein unglaublich starker Gegner war. Sie hätten sich den Meistertitel ebenfalls absolut verdient gehabt“ so Gradisnik.
 
Vereinsobmann Basri Uzundal stolz: „Was die Jungs in dieser Saison geleistet haben war einfach ganz große Klasse. Nach unserem Regionalliga-Aufstieg gleich auch in der Bundesliga ganz oben zu stehen - da hat einfach alles zusammengepasst. Jetzt wollen wir den Titel auf alle Fälle auch verteidigen.“  
 
Für CAP-Hörbranz Bundesligameister 1990/91 Valentin Hobel war dieser Titel nach einer langen Durststrecke von 26 Jahren die Bestätigung dafür, dass im Ländle nach wie vor auch große Mannschaftsleistungen neben den internationalen Erfolgen von Top-Star Mario He möglich sind.
 
„Man sieht, dass das Potential absolut vorhanden ist und ich denke dass wir hier auch im Nachwuchsbereich noch sehr viel bewegen können, so der Mental-Guru, dessen Bundesligaeinsatz für Hörbranz in dieser Saison krankheitsbedingt ins Wasser fiel.

 

 



Bildergalerie

 



 Video der Siegerehrung