Andreas Österle gewinnt 2. VBV CHARITY BREAK-TOUR im CAP

 


Saisonauftakt CAP 4 in 2. Landesliga

Unglücklicher Startauftakt des CAP4 Teams. Trotz starker Spielweise lagen wir zur Halbzeit bereits 3:1 gegen die Billard Academy Dornbirn zurück. Im zweiten Spielabschnitt siegte Ingo klar mit 5:1 und Basel hat in einem spannenden Schlussmatch mit 5:4 gewonnen. Am Ende reichte es aber nicht für einen Punkt und das Spiel ging 5:3 verloren.

 




Hörbranz trotz der Übermacht aus Innsbruck!

ein mit Spannung erwartetes Wochenende ging zu Ende. Die Frage, wie schlägt sich Titelverteidiger CAP Hörbranz ohne den Superstar Mario He, dominierte beim Gastgeber im Vereinsheim in Hörbranz die Stimmung.

 

Am Samstag zeigen die Hörbranzer auch ohne den Punktegaranten keinerlei Blöße. Imst wird mit 5:1 besiegt und auch gegen die verstärkten Feldkircher  lautet das Ergebnis am Ende 5:1 für Hörbranz.

Innsbruck natürlich als übermächtige Mannschaft besiegt am 1. Spieltag  Feldkirch und Imst jeweils mit 5:1 und holt sich erwartungsgemäß 6 Punkte.

 

Am 2. Spieltag wird sich zeigen, wo Hörbranz ohne Mario He steht. Die Motivation von Dominik Ostermann, Andreas Österle, Thomas Knittel und Marcel Kosta gegen den Favoriten aus Innsbruck ist groß. Die Spieler, die neben Mario He den Titel zweimal geholt haben, wollen zeigen, was sie draufhaben. Nach vier ausgeglichenen Stunden Kampf erspielen die Hörbranzer ein 3:3 .  Die Mannschaft zeigt sich gesamt als kompakt in guter Form und für die Punkteteilung müssen die Titelverteidiger  in das ungeliebte Stechen. Bei diesem „Elferschießen des Billards“ haben die Innsbrucker ein Quäntchen mehr Glück und holen sich somit zwei Punkte und einen Sieg mehr als Hörbranz auf die Tabelle.

 

Feldkirch erkämpft sich am zweiten Spieltag ebenfalls im Stechen einen Sieg gegen Imst und rangiert sohin an dritter Stelle in der Tabelle der Conference N/W mit einem Sieg und zwei Niederlagen.



 


Vereinsmeisterschaft 8er Ball

 

Unter dem Motto Weisswurst, Brez`n und a Bier trafen sich am Samstag 32 gut gelaunte Mitglieder zur 8er-Ball Vereinsmeisterschaft im Club. Organisiert wurde das Turnier von der 3er-Mannschaft – Alex, Basti, Mario und Hardy.

Gespielt wurde pünktlich ab 17:00 in 4er-Gruppen, jeder gegen jeden auf 2 gewonnene Spiele. In jeder Gruppe waren 2 Linzenzspieler und 2 Hobbyspieler, wobei die Lizenzspieler den Hobbyspielern 1 Spiel vorgeben mussten. Dieser Modus führte zu einigen Überraschungen, da doch ein paar Lizenzspieler den Aufstieg in die nächste Runde nicht schafften.

Die Verlierer konnten in der Trostrunde weiterspielen und die 4 Gewinner des Trostpreises ermitteln. In der Hauptrunde wurde weiter in 4er Gruppen gespielt bis die Finalpaarungen feststanden.

 

Spiel um Platz 1    Jacky /Basti  3:0      Spiel um Platz 3 Willi / Osti   3:1

 

Die Partien wurden auf 3 gewonnene gespielt wobei sich Jacky mit einem klaren 3:0 gegen einen müden Basti (Arbeitseinsatz hinter der Theke seit 8 Stunden) durchsetzte und neuer Vereinsmeister ist. Beim Spiel um Platz 3 setzte sich Willi gegen Osti mit 3:1 durch. Damit war dann alles klar für die Siegerehrung, die kurz nach Mitternacht stattfand. Hierbei war super, dass noch über 26 Teilnehmer anwesend waren, um den Gewinnern ihren Respekt zu zollen.

 

Sämtliche Preise für die Gewinner wurden von Spar Hörbranz, Adeg Hörbranz, Prinz, Sutterlüty, Ailem Lochau,  Bäckerei Fink und Rosin Imbiss Lindau gesponsert. Vielen Dank an die Unterstützer.

Der Trostpreis ging an Melina, Fabi, Harald und Wolfgang, wurde von der Grabher- Group gesponsert und beinhaltet ein Gruppentraining mit Europameister Mario He.

Allen die da waren und diese lässige Vereinsmeisterschaft ermöglicht haben, ob als Spieler, Helfer oder Besucher ein herzliches Dankeschön. Extra möchten wir noch Sonja für die handgemachten Urkunden danken.

 

Die 3er-Mannschaft


 

 

Rückblick auf die Saison 17/18

 

Mit vier Mannschaften startet der CAP in die neue Saison.


CAP I startet als Titelverteidiger in die Königsklasse und wird sich im neuen Reglement in der Conference Nord/West durcharbeiten müssen, um als 1. oder 2. zum großen Finale nach Salzburg fahren zu können.  Mit der Besetzung Dominik Ostermann als Mannschaftsführer, Andreas Österle, Thomas Knittel, Marcel Kosta und dem Profi Mario He steht die Mannschaft unter großem Druck, da sie in der Formation neben Innsbruck, und Wien als Favoriten gehandelt werden und den begehrten Pokal unbedingt wieder nach Hause nehmen wollen.

Angetrieben vom Fanclub mit Obmann Basri an der Spitze vollbringt diese Mannschaft beim Finale ein kleines Billardwunder. Sie besiegt in einem Herzschlag-Krimi den letztjährigen Vizemeister La Palma aus Wr. Neustadt; schlägt im Halbfinale knapp und mit großem Kampfgeist die hochmotivierte Mannschaft aus Graz und begegnet im Finale dem favorisierten Team von Pool Express Innsbruck. Gegen diese Innsbrucker musste sich der CAP I in der Gruppenphase zuvor zweimal knapp im Stechen geschlagen geben.

Gleich im ersten Abschnitt sieht es düster aus. Neben dem Spiel von Mario He sind alle drei Spielstände auf den Vize gestellt. Dank einer Glanzleistung holt Osti die Truppe zurück auf das oberste Stockerl und lässt im zweiten Abschnitt die Innsbrucker schlecht aussehen. Am Ende kämpfen Mario und Thomas nurmehr darum, wer zuerst den Siegesball für den CAP einlochen kann:

Die Mannschaft schreibt Clubgeschichte. Aufgestiegen in die Königsklasse 2016, Titelgewinn 2017 und als Draufgabe die Bestätigung mit der Meistertrophäe. Sohin wird der Wanderpokal wieder in der dafür eingerichteten Nische im Clubheim seinen gemütlichen Platz besetzen.


CAP II in der „Urform“ mit Willi Strötges als MS, Peter Spritzendorfer, Frank Spitzer, Bettina Brum und Siegi Dietl und Sebastian … gehen als „ungewollte“ Aufsteiger in die 1. Landesliga. Ihren Spass lässt sich diese Mannschaft am Sport keinesfalls nehmen, obdenn sie am Ende der Saison als Absteiger auf der Tabelle rangieren.


CAP III neu in der Formation Mario Österle als MS, Harald Schürer, Basri Unzundal, Alexander Panzer und Alex Reichart ist  als Aufsteiger aus der 3. Landesliga hochmotiviert und will jedenfalls am Ende der Saison die Tabelle anführen. Ungeschlagen über die ganzen Spieltage dürfen die Capler III bei der Siegerehrung dann auch den Titel „Meister“ der 2. Landesliga 2018 nach Hause tragen.


CAP IV erstmals für Hörbranz in der dritten Landesliga im Einsatz und geht mit Jürge Maier (MF), Mustafa Ülker, Veli Keceli, Ingo Maier und Jörg Banaski auf die Startrampe. Diese Mannschaft hat sich den Aufstieg in die zweite Landesliga zum Ziel gesteckt und ist leider kurz vor der Zielfahne in den Relegationsspielen gescheitert. Die eingeschweisste Mannschaft wird mit Sicherheit wieder mit dem gleichen Spaß in der nächsten Saison einen Neustart hinlegen.

 



 



Ergebnis Ortsvereineturnier 2018

1, Platz: Schachclub Lochau

2. Platz: Tennis III

3. Platz: Tennis II

4. Platz: Dreisten Drei

5. Platz: Tennis 1, Tischtennis 2, Fliegenfischer, Ringen 2

9. Platz: Minigolf, Ringen 1, Tischtennis 1

 



Vereinsmeisterschaften im 9-Ball

Insgesamt 21 Teilnehmer trafen sich zur diesjährigen Vereinsmeisterschaft. Aufgeteilt in 4 Gruppen spielte jeder gegen jeden. Die beiden bestplatzierten aus den Gruppen spielten in der KO-Runde vom Viertelfinale bis zum Finale den Vereinsmeister aus.

In einem spannenden Turnier setzt sich am Schluss unser "Osti" durch und wurde Vereinsmeister. Der zweite Platz ging an Jacky und 3. wurde Alex Reichart.

 



 3. Breaktour im CAP

Mit einer erfreulichen Teilnehmerzahl von 36 Spielern startete am Samstag um 10:00 Uhr die 3. Breaktour im 8er-Ball. In den vier Vormittagsgruppen setzten sich in Gruppe A Frank Spitzer und Markus Kaufmann, in Gruppe B Marcel Kosta und Hubert Damberg durch. In Gruppe C Richard de Guzmann und Mario Mitterer, sowie in Gruppe D Tobias Köb und Domenico Thöni.

Pünktlich um 15:00 Uhr konnten die vier weiteren Vorrundengruppen starten. In Gruppe E zogen Nico Sallmayer und Ingo Peter in die Finalrunde ein. In Gruppe F folgten ihnen Benno Kofler und unsere Gastspielerin Yvonne Ullmann-Hybler, in Gruppe G Angelo Andjelkovic und Wolfgang Hofmann, sowie in Gruppe H Günter Inmann und Patrick Nagelschmied.

Nachdem sich aller über Nacht erholen konnten startete die Finalrunde pünktlich am Sonntag um 12:00 Uhr.

In den Achtelfinalen gingen Patrick Nagelschmied, Hubert Damberg, Ingo Peter, Richard de Guzmann, Nico Sallmayer, Günter Inmann und Marcel Kosta als Sieger hervor.

So spielten im Viertelfinale Patrik Nagelschmied gegen Hubert Damberg 6:2, Mario Mitterer gegen Ingo Peter 6:4, Richard de Guzmann gegen Nico Sallmayer 2:6 und Günter Inmann gegen Marcel Kosta 6:3.

Die Siege in den Halbfinals gingen an Nico Sallmayer gegen Günter Inmann mit 6:1 und Patrick Nagelschmied gegen Mario Mitterer mit 6:3.

Das Finale gewann Nico Sallmayer mit 6:2 und wurde damit ein verdienter Turniersieger.

Mit einer erfreulichen Teilnehmerzahl von 36 Spielern startete am Samstag um 10:00 Uhr die 3. Breaktour im 8er-Ball. In den vier Vormittagsgruppen setzten sich in Gruppe A Frank Spitzer und Markus Kaufmann, in Gruppe B Marcel Kosta und Hubert Damberg durch. In Gruppe C Richard de Guzmann und Mario Mitterer, sowie in Gruppe D Tobias Köb und Domenico Thöni.

Pünktlich um 15:00 Uhr konnten die vier weiteren Vorrundengruppen starten. In Gruppe E zogen Nico Sallmayer und Ingo Peter in die Finalrunde ein. In Gruppe F folgten ihnen Benno Kofler und unsere Gastspielerin Yvonne Ullmann-Hybler, in Gruppe G Angelo Andjelkovic und Wolfgang Hofmann, sowie in Gruppe H Günter Inmann und Patrick Nagelschmied.

Nachdem sich aller über Nacht erholen konnten startete die Finalrunde pünktlich am Sonntag um 12:00 Uhr.

In den Achtelfinalen gingen Patrick Nagelschmied, Hubert Damberg, Ingo Peter, Richard de Guzmann, Nico Sallmayer, Günter Inmann und Marcel Kosta als Sieger hervor.

So spielten im Viertelfinale Patrik Nagelschmied gegen Hubert Damberg 6:2, Mario Mitterer gegen Ingo Peter 6:4, Richard de Guzmann gegen Nico Sallmayer 2:6 und Günter Inmann gegen Marcel Kosta 6:3.

Die Siege in den Halbfinals gingen an Nico Sallmayer gegen Günter Inmann mit 6:1 und Patrick Nagelschmied gegen Mario Mitterer mit 6:3.

Das Finale gewann Nico Sallmayer mit 6:2 und wurde damit ein verdienter Turniersieger.

 



Neujahrsempfang der Gemeinde Hörbranz

 

Staatsmeister CAP Hörbranz wird von der Gemeinde Hörbranz geehrt. Obmann Basri Uzundal sowie zwei Spieler der Siegermannschaft (Dominik Gradisnik und Thomas Knittel) freuen sich über die Veranstaltung und die wohlverdiente Ehrung durch den Bürgermeister.

 

Das ehrgeizige Ziel der Hörbranzer in der laufenden Saison den Titel zu verteidigen, gestaltet sich als schwierig. Geschwächt durch den krankheitsbedingten Ausfall von Punktelieferant Andreas Österle und dem Legionär Marcel Kosta erkämpfen sich die CAP-ler  jedoch die Chance auf das Playoff und somit auf die Titelverteidigung.

 

Glücklicherweise konnte Weltmeister Mario He die Mannschaft des CAP Hörbranz bei den letzten Runden tatkräftigst mit einer reinen Weste unterstützen. Mannschaftsführer Dominik Gradisnik, sowie Stammspieler Thomas Knittel erkämpfen wichtige Begegnungen. Mit einem Ersatzspieler aus der Landesliga (Frank Spitzer) können die Hörbranzer trotz dieser widrigen Besetzung zwei Unentschieden gegen Salzburg Wals und Poll Express Innsbruck erringen. Leider waren sie in dem jeweiligen Stechen, in welchem diese drei Punkte auf 2 und 1 aufgeteilt werden, etwas unglücklich und mussten sohin mit zwei errungenen Punkten die Heimreise antreten. Immerhin rangiert Hörbranz in der Nord/West Tabelle noch auf dem dritten Rang.

Hörbranz muss sohin die nächsten Heimspiele mit bester Besetzung gewinnen, um weiterhin beim Titelkampf mitreden zu können.  

 



.

Unsere Dreier ist "Herbstmeister" in der 2.Landesliga

Erfolgreiche Zwischenbilanz nach dem Abschluss der Hinrunde in der 2.Landesliga. Beim Auswärtsspiel am 11. 1. in Lustenau gelang es dem Spielern um Mannschaftsführer Mario Österle einen wichtigen Sieg einzufahren. Durch das 6:2 bleibt der 2-Punkte Vorsprung gegen die Verfolger erhalten und eine spannende Rückrunde mit einem Heimspiel gegen Break 2 am Freitag den 26.1. in unserem Club kann beginnen.

 



Heimspielwochenende im Dezember

Die 1. Mannschaft hat am Samstag den 03.12. überzeugend gegen Kremstal 8:0 und am Sonntag gegen Vöcklabruck 7:1 gewonnen. Die 2. Mannschaft verlor leider gegen Feldkirch 7:1. Die 3. Mannschaft baute mit einem Sieg ebenfalls über Feldkirch (6:2) die Tabellenführung in der 2. Landesliga aus.  

Es war ein Super Wochenende für unsere Spieler und die Zuschauer. Dank unserem Olli hatten alle die kamen ein Super Mittagessen - frisch gekocht - und Entspannung von 12:30 bis Spielbeginn um 14:00 Uhr.

 



14/1 Landesmeisterschaften im CAP

Die Landesmeisterschaft startete um 11:00 Uhr. Es waren insgesamt 25 Teilnehmer am Start.

In den beiden Vormittagsgruppen, gespielt wurde in einer Doppel-KO-Runde setzen sich Dominik Gradisnik, Bernd Kofler, Patrick Nagelschmied und Jürgen Maier durch. Am Nachmittag folgten ihnen Dieter Brum, Patrick Lindl, Alexander Reichart und Bojan Andjelkovic ins Viertelfinale.

Um 21:15 konnte mit den Viertelfinals gestartet werden. Dominik Gradisnik schlug Bojan Andjelkovic mit 125:56, Bernd Kofler unterlag Alexander Reichart mit 74:125. Das reine CAP Halbfinale konnte Alexander Reichart mit 125:101 für sich entscheiden und Stand somit im Finale.

 Im unteren Tableau gewann Dieter Brum gegen Jürgen Maier 125:104, sowie Patrick Nagelschmied gegen Patrick Lindl knapp mit 125:115. Dieter Brum machte mit einem Sieg über Patrick Nagelschmied das CAP Finale perfekt. Er siegt mit 125:49. Um 2:00 Uhr nachts war es dann soweit, das Finale konnte gestartet werden. Trotz der späten Stunde war es ein enges und umkämpftes Final, dass Alexander Reichart am Schluss mit 125:112 für sich entscheiden konnte. Um ca. 3:45 Uhr nach fast 17 Stunden wurde das Turnier mit der Siegerehrung abgeschlossen.

  1. Platz Alexander Reichart
  2. Platz Dieter Brum
  3. Dominik Gradisnik und Patrick Nagelschmied

 



ÖM in Eisenstadt 2017

Wir gratulieren unseren Mannschaftsspielern Bettina Brum (CAP 2) im 9er Ball und Thomas Knittel (CAP 1) im 8er Ball zur Bronzemedaille bei den Österreichischen Meisterschaften. Dominik Gradisnik (CAP 1) belegt im 8er Ball den 5. Platz.

 



Doppelerfolg für amtierenden Meister, CAP Hörbranz!

 

Mit einem gewissen Meisterbonus und viel Ehrgeiz zum Erreichen des deklarierten Zieles (Wiederholung des Meistertitels) konnten die Hörbranzer mit dem sicheren Punktelieferanten Mario He das erste Spiel am Samstag gegen Imst mit einem klaren 7:1 Sieg für sich entscheiden.

Für die zahlreichen Zuschauer hat Mario He seine Klasse ausgespielt und die Gegner mit Weltklasse deklassiert. Auch Andreas Österle, ebenfalls mit vier gewonnenen Begegnungen und großartiger Leistung, begeisterte die Fans. Thomas Knittel, der brillante Teamplayer war am Samstag doppelt erfolgreich, musste sich jedoch am Sonntag gegen Nico Sallmayer mit einem sehr knappen 8:7 geschlagen geben. Teamneuling Marcel Costa feierte ebenfalls mit zwei Siegen bei drei Spielen seinen gelungenen Einstand. Dominik Gradisnik hingegen konnte bei zwei Einsätzen keinen Punkt für Hörbranz erringen.

Am Sonntag sind die Spieler vom SBC Feldkirch, gestützt mit einem Sieg am Samstag gegen Schaan, mit besonderer Motivation angetreten. Der sehr stark spielende Nico Sallmayer, welcher in der Österr. Tabelle wohl mit diesen Punkten vom 42. Rang nach vorne gereiht wird, machte es den Hörbranzern schwerer. Am Ende jedoch besiegt Hörbranz nach spannenden Begegnungen den SBC Feldkirch mit 5:3.

 



CAP beim 70 Jahre Jubiläum des FC Hörbranz

Beim Ortsvereineturnier wurde "Riesenwuzzler" gespielt und die Mannschaft des CAP kämpfte mit vollem Einsatz.

Leider hat sich Markus den Zehen gebrochen, aber am Schluss spielte man sich bis ins Finale. Hier musste man sich aber geschlagen geben und belegt den zweiten Platz.

 



CAP III spielt 2017/18 eine Klasse höher!

Beflügelt vom grandiosen Erfolg der ersten Mannschaft, dem Bundesligatitel 2017 ging die Stammmannschaft des CAP III, (Alexander Reichart, Harald Schürer, Mario Österle und Basri Uzundal) beim Play Off in Nenzing am 21.5.2017 an den Start. Mit einem Sieg und einer Niederlage mussten die Jungs jedoch eine Woche später nochmals nach Nenzing,. Jetzt galt es gegen die 7. platzierte Mannschaft der nächst höheren Liga, der Billard Academy 2 aus Dornbirn in der sogenannten Relegation zu besiegen. Nach knappen 3 Stunden und einem 8:0 (!) Erfolg war der Aufstieg besiegelt.

 



CAP gewinnt Austria Pool Billard Bundesliga

 



 



Ortsvereineturnier

Tennis erkämpft die „Goldene Billardkugel“. Mit Humor und lockerer Einstellung gehen am 22.4.2017 im Vereinsheim des CAP Hörbranz 15 Mannschaften a`4 Kämpfer an den Start. Ringer, Schachprofis, Schuhplattler, Tischtennis, Fussballer u.a. zeigen sich äußerst geschickt mit den bunten Kugeln am grünen Tisch. Ein Gemisch aus Ehrgeiz, reiner Freude am Wettkampf sowie Spaß an der Geselligkeit begleitet den Nachmittag zu einer gelungenen Veranstaltung. Ein Hauch von Glück für die Ballprofis vom Tennisclub wirft die „Favoriten“, die titelverteidigenden Ringer, aus dem Rennen. Am frühen Abend jubeln Thomas Jäger, Klaus Klocker und Werner Huber über den hart erkämpften Sieg im Finale gegen die „Dreisten 3“.  Als besondere Einlage für die Gäste „zauberte“ der amtierende Europameister Mario He auf dem Centa Courd. Ein beeidruckendes „Ahaaa“ – so könnte es auch gehen.Resümee ist und wird wohl bleiben, dass die Idee die regionalen Vereine durch das Ortsvereineturnier zu verknüpfen und als Gemeinschaft zu erhalten, ihren Sinn durch diese Veranstaltung humorig genährt hat.

 


 



Vereinsmeisterschaften 9-Ball

 

Am 27.11. trafen sich die Sportler in lockerer Atmosphäre im Vereinsheim des CAP Hörbranz. Gemischelt aus Hobbyspielern, Bundesligisten sowie Vertretern der 2. und 3. Landesligen gingen 14 Spieler ins Rennen. Am Ende trafen sich Urgestein Harald Schürer und Westligaspieler Mario Mitterer im Finale. Erwartungsgemäß stand am Ende Mario Mitterer auf dem Siegerpodest. Frank Spitzer und Willi Strötges (Titelverteidiger) teilen sich als Halbfinalisten den 3. Platz.


 



 



CAP beim Ortsvereineturnier
vom Tennis Club Hörbranz 

Zum Bericht auf vol..at

 



Super Start für unsere Mannschaften in der Liga


Der CAP 1 gewinnt in der Bundesliga gleich beide Heimspiele mit 7:1 und führt die Tabelle an.

Mit eine 4:4 holt der CAP 2 in Triesern einen Punkt und der CAP 3 zeigt zuhause gegen Schaan was er kann und siegt 8:0!


 



 

Ferienaktion 2016

Im Rahmen des Leiblachtaler Ferienprogramms fand am 19.08. ein Billlardturnier statt.

Kinder und Eltern bildeten ein Team spielten gemeinsam um den Sieg.

 



CAP steigt in die Bundesliga auf

Der CAP Hörbranz wird Meister in der Regionalliga West und spielt somit nächstes Jahr in der Bundesliga.

 



CAP gewinnt VBV Cup

Dominik Gradisnik, Mario Mitterer, Andreas Österle, Dieter Brum und Mario He holen den VBV-Cup 2016 nach Hörbranz.

 



 



CAP holt Doppelsieg Jugend LM

Dank des besseren Scores gewann Florian Hemetsberger vor Laurenz Spratler das Turnier.

Dritter wurde Pascal Fink (SBV Rheintal Lustenau), Vierter Marko Bell (PPC Rankweil), Fünfter Tobias Köb (SBV Rheintal Lustenau)
Sechster Daniel Laufer (SBV Rheintal Lustenau), Siebte Annabella Meckmann (Pool-Stars Altach)